Zum Inhalt springen Zur Fußzeile springen
Unser Team

Für die Menschen da.

Im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen der natürliche, respektvolle Umgang mit den Verstorbenen und die individuelle Begleitung der Angehörigen. Grundsätze unseres Handels sind Transparenz, Professionalität und Menschlichkeit und wir kümmern uns als kleines Unternehmen persönlich um alle Anliegen.

Unsere Mitarbeitenden haben unterschiedliche berufliche Hintergründe; dadurch können wir uns in der engen Zusammenarbeit optimal ergänzen.

Wir fördern die Praxis traditioneller Trauerrituale, ebenso beschreiten wir neue Wege, um Abschied zu gestalten und die Trauer zu leben.

Wir sind der Überzeugung, dass Tod, Abschied und das Leben zusammengehören.

Wir sind Ihre Bestatter mit Herz und Verstand.

Wir haben gleich
zwei Gründe zu feiern!

Wir freuen uns über 10 Jahre Bestattungshaus Regenbogen, unseren gelungenen Umzug nach Rüppurr!

Wir laden Sie ganz herzlich ein, während unserer Eröffnungstage unsere neuen, hellen und einladenden Räume kennenzulernen und sich bei uns dem Tabuthema Tod auf viele kreative Arten zu nähern.

Dazu haben wir vom 08. bis zum 16. Juni ein buntes Programm für Sie zusammengestellt, zum Entdecken, Staunen und Selbermachen.

Wir freuen uns auf Sie.

Andreas Becker

Gründer und Inhaber des Bestattungshauses Regenbogen

Nach Abitur und Ausbildung zum Gärtnermeister führte mich mein Weg in die Bestattungsbranche – ein Schritt, den ich nie bereut habe, mein Beruf wurde zur Berufung. Als Teamleiter und Ausbilder beim größten Bestattungsinstitut in Karlsruhe lernte ich dort zwölf Jahre lang alle Aspekte dieses Berufs genau kennen.

Der Wunsch, eigenverantwortlich zu arbeiten, führte mich 2013 in die Selbstständigkeit. Neben meiner fachlichen Kompetenz zähle ich mein hohes Einfühlungsvermögen, meine Offenheit, mein Organisationstalent und meine Kommunikationsfähigkeit zu meinen großen Stärken.

GRÜNDER DES JAHRES 2014

Bei der Wahl der Handwerkskammer Baden-Württemberg zum Gründer des Jahres 2014 konnte ich mit dem Bestattungshaus Regenbogen einen hervorragenden dritten Platz belegen. Nachdem ich im vorangehenden Jahr durch die Handwerkskammer Karlsruhe zum Gründer des Monats März gekürt wurde, konnte ich in der Online-Abstimmung sehr viele Unterstützer für mein Unternehmenskonzept gewinnen und zur Stimmabgabe bewegen. Ein herzlicher Dank geht an dieser Stelle für die tolle Unterstützung und die Glückwünsche zum Titel „Karlsruher Gründer des Jahres 2014“. Auch in den nachfolgenden Jahren und bis heute konnte unser „etwas anderes Bestattungshaus“ mit Führungen über die Karlsruher Friedhöfe, Lesungen, Gedenkveranstaltungen und vielem mehr von sich reden machen. Verfolgen Sie unsere aktuellen Aktivitäten und Angebote auf der Homepage oder in der örtlichen Presse.

Mein letztes Outfit 
T-Shirt, Kuschel-Hoodie und Jogginghose, Regenbogensocken und keine Schuhe

Mein letztes Lied 
Eric Clapton – Tears in Heaven

Meine letzte Ruhestätte
Eine Bestattung im Sarg auf dem Friedhof in Rüppurr, mit Blick auf die Felder

Welche Farbe des Regenbogens?
Rot ist die Liebe und ohne Liebe ist alles nichts

Welches Element darf bei deinem Abschied nicht fehlen?
Ein buntes Blumenmeer

Robin Becker

Bestatter

Nach dem Abitur sammelte ich zunächst Erfahrungen im Klinikalltag eines Krankenhauses. Die Arbeit mit und am Patienten war für meine Persönlichkeitsentwicklung eine wichtige Station. Seit meinem Studium bin ich im Bestattungshaus Regenbogen als Bestattungshelfer tätig. Das Waschen, Ankleiden und Überführen der Verstorbenen gehören zu meinen Haupttätigkeiten, die ich stets mit großem Respekt im Umgang mit den Angehörigen und den Verstorbenen durchführe.

Mein letztes Outfit 
Jogginghose und Pullover

Mein letztes Lied 
Udo Lindenberg – Hinterm Horizont geht’s weiter

Meine letzte Ruhestätte
Im Bestattungswald; aber mit vorheriger Trauerfeier in Karlsruhe

Welche Farbe des Regenbogens?
Gelb, weil es die Farbe der Sonne ist.

Welches Element darf bei deinem Abschied nicht fehlen?
Live-Musik

Stephanie Schlechtendahl

Geprüfte Bestatterin

Nachdem ich schon früh erfahren musste, wie es ist, einen geliebten Menschen zu verlieren, weiß ich, wie lange Trauer anhalten kann und wie unterschiedlich sie sich über die Zeit äußert. Da ist es hilfreich und wichtig, nicht alleingelassen zu werden, sondern in entscheidenden Momenten gut aufgehoben zu sein.

Es ist mein Anliegen, sensibel und professionell auf persönliche Bedürfnisse der Angehörigen einzugehen und gerade in der ersten Zeit nach dem Verlust eine verlässliche Vertrauensperson und Begleiterin zu sein.

Mein letztes Outfit 
Mein rotes Kleid, das mich an Urlaube in Spanien erinnert

Mein letztes Lied 
Yann Tiersen – Comptine d’un autre été · zum Traurigsein
Fleetwood Mac – Dreams · zum Aufatmen

Meine letzte Ruhestätte
Ist der Ort, an den meine Hinterbliebenen gerne hingehen, um an mich zu denken

Welche Farbe des Regenbogens?
Ein lebendiges Türkis, das an Luft, an Bewegung und ans Atmen erinnert

Welches Element darf bei deinem Abschied nicht fehlen?
Blumen! Und der Leichenschmaus. Damit es Raum für die Trauer gibt, aber auch für’s Feiern

Paul Max

Bestatter

Zum Ende meines Soziologiestudiums, in dem ich einen Schwerpunkt auf die Soziologie des Sterbens und des Todes legte, lernte ich im Rahmen eines Praktikums das Bestattungshaus Regenbogen kennen. Die wertvolle Arbeit, die im Bestattungshaus Regenbogen geleistet wird, wusste ich unmittelbar zu schätzen und blieb dem Regenbogen zunächst mental verbunden. Seit Abschluss meines Masterstudiums in Öffentlicher Kommunikation 2019 bin ich im Bestattungshaus Regenbogen als fester Mitarbeiter tätig.

Mein letztes Outfit 
Ein kragenloses Hemd, Leinenhose und saubere Schuhe – so, als würde ich an einem warmen Sommerabend lange draußen sitzen

Mein letztes Lied 
Ein kleiner Chor singt Rheinbergers Abendlied

Meine letzte Ruhestätte
Ein Rasengrab, Bestattung im Sarg

Welche Farbe des Regenbogens?
Ein kräftiges Orange

Welches Element darf bei deinem Abschied nicht fehlen?
Bitte gestaltet mein Sargoberteil von innen – da muss ich schließlich die nächsten Jahre drauf schauen

Tabea Reinauer

Auszubildende zur Bestattungsfachkraft

Der Umgang mit Trauer und Tod sowie der Beruf des Bestatters interessieren mich schon seit langem. So kam ich Anfang 2022 über ein Praktikum zum Bestattungshaus Regenbogen. Die zugewandte und verbindliche Art, mit der man hier den Angehörigen begegnet, hat mich sofort beeindruckt, ebenso wie der respektvolle Umgang mit den Verstorbenen. Ich freue mich sehr, ein Teil dieses Teams zu sein und seit September 2022 zur Bestattungsfachkraft ausgebildet zu werden.

Mein letztes Outfit 
Jogginghose, T-Shirt, grün-gelb geringelte Wollsocken von meiner Oma und unbedingt meine Couch-Decke von zuhause, es muss gemütlich sein

Mein letztes Lied 
Ist für die Angehörigen und mir nicht wichtig

Meine letzte Ruhestätte
Im Feld “Vier Jahreszeiten” auf dem Hauptfriedhof Karlsruhe (oder vergleichbar)

Welche Farbe des Regenbogens?
Violett, die Farbe macht mich glücklich

Welches Element darf bei deinem Abschied nicht fehlen?
Ich finde Sargbeigaben toll. Und Farbe darf auf gar keinen Fall fehlen!